Falls Sie ein Kennenlerngespräch mit uns vereinbaren möchten, rufen sie uns an oder schreiben eine E-mail. Dabei klären wir miteinander, ob zu ihrem Entlassungstermin aus der Entwöhnungstherapie bei uns Aufnahmekapazitäten vorhanden sind. Wenn sie sich nach einem Gespräch zu einer Aufnahme in unserer Adaptionseinrichtung entscheiden, dann benötigen wir eine schriftliche Bewerbung, die einen ausführlichen Lebens- und Suchtverlauf beinhaltet. Kommt es zu einer gegenseitigen Behandlungs-vereinbarung, wird ein Aufnahmetermin in Absprache mit der vorher behandelnden Fachklinik, festgelegt. Aufgenommen werden können auch Rehabilitanden mit ihren Kindern. Die Kinder werden während den Therapieangeboten betreut. Das Angebot richtet sich ebenfalls an schwangere Frauen.

Aufnahmevoraussetzungen:

  • regulär abgeschlossene Entwöhnungstherapie
  • Gültige Kostenzusage
  • einen Infogespräch in unserem Haus

Kostenträger:

  • Rentenversicherung Bund, Rentenversicherung Mitteldeutschland und  andere regionale Rentenversicherungsträger
  • Krankenkassen
  • Jugend- und Sozialämter
  • Kommunaler Sozialverband Sachsen
  • Selbstzahler

Für die weitere Vorbereitung der Behandlung und für alle Fragen rund um die Aufnahme stehen wir telefonisch, per E-Mail  oder über das Kontaktformular zur Verfügung.